Do |  | Konzert | (indie,alternative/swe)

Friska Viljor

Support: Lena Malmborg

& William The Contractor

Bei Friska Viljor wird trotz der melancholischen Texte einfach eine Party vom Zaun brechen. Bei diesem Konzert, trifft ein kindlicher Klangkosmos auf Rockgitarren und dieser MIx wird durch eine skurrile Instrumentierung - Glockenspiele und Falsettchöre - noch unterstützt. Ihre Musik schafft es, helles Licht genau an die Stelle der musikalischen Seele zu strahlen, wo die gute Laune wohnt und verspricht, die Last von unseren Schultern zu nehmen.

Nach nunmehr zwei Alben erfreuen sich die Songs von Daniel Johansson und Joakim Sveningsson bundesweit einer extremen beliebtheit. Das zeigte zuletzt der Gewinn der Kräuterlikör Rockmeisterschaft 2009 und ein fulminanter Auftritt beim Immergut Festival. Die beiden Schweden, gerne als Waldschrate umschrieben, liefern mit ihrer Band wirklich immer eine imposante und krasse Show ab: Mitsingen, Schunkeln, Bier verschütten, Schwitzen, Instrumente wechseln, Freude ausleben. Bei Friska Viljor kann man all das erwarten. Gespannt sein dürfen wir alle auf die neuen Songs des dritten Albums der Gruppe, die, wie die Musiker im Internet schreiben, ein wenig anders (aber gut anders) als die alten Lieder sein sollen. Das KULA freut sich das das bereits angekündigte, doch leider abgesagte Konzert dieser Stimmungswundern nun stattfindet und wünscht schon jetzt allen Besuchern viel Spaß.

Friska Viljor haben sich in den letzten zwei Jahren tatsächlich einen Namen machen können, denn nicht wenige rieben sich die Augen, was denn da auf der Bühne abgeht, ob beim Immergut vor zwei Jahren oder als Support für die Shout Out Louds, die sie mal locker an die Wand spielten. Bärtige Waldschrate, die trotz der melancholischen Texte einfach eine Party vom Zaun brechen. Dazu ein Gesang, der zumindest gewöhnungsbedürftig anmutet, dann aber dafür sorgt, dass das Lächeln auf dem Gesicht einfach nicht verschwinden will. Dass die Bombe so einschlägt, hat wohl niemand wirklich erahnen können, als Immergut sie einst für ihr Weihnachtsfest im Berliner Magnet-Club erstmals nach Deutschland holte. Aber spätestens ein halbes Jahr später, bei ihrem allerersten Festivalauftritt in Neustrelitz, war klar, Friska Viljor werden groß.

Homepage: www.friskaviljor.net
Hörproben: www.myspace.com/friskaviljor



Als Support sind geladen:
Lena Malmborg & William The Contractor (folk pop/swe)

Nach Blut, Schweiß und Tränen war es für eine ruhelose, südschwedische Seele soweit eine neue Liebe zu finden. Das Fußballfeld sollte nicht mehr länger Lena Malmborgs Platz sein. Der Ball rollte weiter - direkt vor das verstimmte Klavier im Wohnzimmer ihrer Eltern.Das zweite full-length Album von Lena Malmborg kann man guten Gewissens als gewagt bezeichnen. Geradeheraus singt sie Lieder mit deutlichen Botschaften. Dafür buddelte sie in ihren Kindheitserinnerungen und ließ sich von Kampfsongs, traurigen Liebesliedern, und Schlafliedern für ihren (damals noch) ungeborenen Nachwuchs inspirieren.Als die neunjährige Lena die Plattensammlung ihres großen Bruders fand, sollte dies ihre musikalische Sprache entscheidend prägen. In die Blues- und Rock'n'Roll-Platten verliebte sie sich sofort. Wo ihre gleichaltrigen Freunde NEW KIDS ON THE BLOCK hörten, gab es für Lena Pianosoli à la Jerry Lee Lewis und Blues von Muddy Waters.Mit diesen Einflüssen als Basis färbt Lena ihre Musik: von schmachtendem Soulchorgesang bis zu Rockabillysoli, Saloonklavier und Glasorgel. Manche Lieder verfrachten einen zurück in die Fünfziger, andere bieten dunklere, eher suggestive Töne.All dies wird durch Lenas einzigartige Stimme zusammengebunden - manchmal sanft wie Samt, manchmal rau wie die Whiskeystimme eines alten Mannes, fast so wie eine weibliche Ausgabe von Tom Waits.

 

Homepage: www.lenamalmborg.com
Hörproben: www.myspace.com/lenamalmborg


Vorverkauf: 12 € (zzgl. Geb�hren ausser in der Kula-Bar)
Abendkasse: 15 €
Clubkarte: 11,50 €
Einlass: 20:30 Uhr
Ticket bei Reservix kaufen

 

Beginn: 21:00 Uhr

Zurück