Mo |  | Konzert | Jazz Rock | Deutschland

Noah Fischer

Support: CrossAge (Rock, Pop | Villingen-Schwenningen)

Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr

VVK: 18 € | AK: 22 €

Tickets kaufen

Band Homepage

Noah Fischer Rocks

Ein Mann. Ein Instrument. Unendlich viele Möglichkeiten. Noah Fischer kennt keine musikalischen Grenzen. Er ist der Rocker unter den Smooth-Jazzern. Bekannt wurde er als Saxophonist von Udo Lindenberg, aus dessen Panikorchester er nicht mehr wegzudenken ist. Auch in diesem Jahr begibt er sich wieder mit dem Altmeister auf Tournee. Dass diese in Stuttgart Station macht, brachte Noah auf eine Idee: Warum nicht einmal durchatmen und zwischen den großen Arenen der Republik einen Abstecher in die Heimat unternehmen? Nicht nur geographisch, sondern auch musikalisch. Gesagt, getan.

„Saxy“ ist die Musik des aus Sigmaringen stammenden Multitalents. Verführerisch, ohne eitel zu werden. Leicht zu hören, ohne Easy Listening zu sein. Seine Stücke sind Trailer zum großen Kopfkino. Gemacht für Menschen, die auf der Suche nach der Verbindung von Virtuosität und Popularität im besten Sinne sind. Entscheidend dabei: Es klingt immer nach Noah. Nach dem Mann, welcher als Solist auf Nr.1-Alben ebenso zu hören ist wie als Clubmusiker in intimer Atmosphäre. Nach dem Mann, dessen Hingabe mit dem ersten Ton spürbar wird. Und nach seinem Instrument. Pardon, seinen Instrumenten. Unterschiedliche Saxophone, unterschiedliche Ausdrucksweisen, unterschiedliche Farbtupfer in einer Landschaft, welche jeder Musikliebhaber zwischen Jazz, Pop und Rock einmal besucht haben sollte. Denn wie heißt es so schön: Hinterm Horizont geht’s weiter. Die Reise von Noah Fischer hat eben erst begonnen. Und es sind noch Plätze frei.

 

Text: nji music / Alexander Diehl
Photokredit: Frank Bartsch

Noah Fischer News – Supportbands für Konstanz bestätigt!
 
Gleich zwei spannende Acts wird Noah Fischer am kommenden Montag mit nach Konstanz bringen: Den Anfang macht die regionale Coverband CrossAge, die mit ihrem vielfältigen Programm aus bekannten Rock- und Popsongs den Kulturladen anheizen wird. Anschließend dann ist es Zeit für Alexandra Janzen: „Ich mach jetzt blau“ nennt sich ihr Solodebüt – wir sind aber sicher, dass die Wahl-Berlinerin genau dies nicht macht und die Reise an den Bodensee ordnungsgemäß antritt. Denn sie hat viel zu erzählen. Sie bewegt sich zwischen Pop, Rock und Chanson, textet und komponiert alle Stücke selbst und verzaubert ihr Publikum mit ihrer charismatischen Stimme, tiefgründigen Texten und Deutschpopkunst vom Feinsten. Es lohnt sich also, pünktlich da zu sein: Am Montag, 30.05., um 20:00 im Kulturladen Konstanz.

Zurück