Sa |  | Umsonst & Draußen Festival im Stadtgarten Konstanz |

Open See Festival - Regional

Bewirtung ab 17 Uhr | Programmbeginn: 19 Uhr

Entritt Frei

Regioband Festival

Der Samstag bleibt als eines der größten Regioband-Festivals der Region das Herzstück des Festivals, bei dem fünf  regionale Bands im Stadtgarten ihr Bestes geben.

Vier Bands qualifizierten sich bereits in zwei Vorentscheiden für das Festival. Als Special werden dieses Jahr Echsotherm auftreten, die letzes Jahr beim Schüler-Nachwuchs-Wettbewerb im Kula einen Slot auf dem Festival gewinnen konnten. Von schweißtreibender Live-Action über tanzbare Beats bis hin zu gemütlichen Klängen ist an diesem Abend alles vertreten. Los geht es um 19 Uhr, ab 17 Uhr bewirtet euch die Kula Gastro in unserem KULA Biergarten mit kalten Getränken und Speisen.

Der Eintritt ist Frei!

19.00 Uhr - Echsotherm

Echsotherm ist immer genau da, wo es nach Abenteuer riecht! Auch wenn es mal turbulent wird, sind sie mutig zur Stelle! Bestehend aus Jollen Julian (links), Kasper Karl (rechts), und Cooler Carsten (mitte), haben sie schon so manchen Auftritt gelöst. Seid auch dieses Mal dabei, wenn es wieder heißt: Spiel, Spaß und Narretei, doch auch ein bisschen Trübsinn ist dabei! 

 

 

20.00 Uhr - Doesntmatteranyone

Seit 2010 spielt das Trio DOESNTMATTERANYONE aus Konstanz entspannte Rockmusik in kleineren und größeren Hallen und begeistert mit ebenso einfachen wie genialen Gitarrenriffs und brechenden Beats ihr gemischtes Publikum. Jenseits des immergleichen Mainstreams versuchen die drei Männer in ihrer Musik und mit ihren Texten den Wahnsinn ihrer Zeit zu verarbeiten. Immer laut, mit viel Herz und immer in Stereo sorgen die drei Kerle für ein Rockerlebnis der besonderen Art.
Die Songs der ersten, selbst produzierten CD “chasing ralph“ gibts auf allen Streamingplattformen zu hören

 

21.00 Uhr - DLIA

Die sechs leidenschaftlichen Musiker vereint vor allem Eins: die Liebezu Soul, Rap und Groove. Dabei sind die erfahrenen Bandmitglieder auch bisher nicht untätig gewesen.
Jetzt haben sich die Jungs zu „D L I A“ zusammengetan:
Checo (Raps/ Extra Large), Mr. Bird (Drums/ Ex-Lingua Loca), Mitti (DJ / Mittone), Stefan (Bass/Catastrophe Waitress), Flo „Yung Hendrix“ (Gitarre) und Justin (Keys) bilden die Basisbesetzung von DLIA.
Für ihre erste EP „Das Leben ist Art I“ haben sich die Jungs tatkräftige Verstärkung mit ins Boot geholt. Gina Livia sorgt für die Hook in „Vorbilder“ und weitere Backing Vocals. DJ Caspa bringt auf “Vorbilder” die Cuts. VZI hat den Tracks mit seiner
Trompete weitere Highlights verpasst. Executive Producer der EP ist kein geringerer als Joe Styppa, seines Zeichens musikalischer Leiter und Drummer bei Cro, Estikay, und Cassandra Steen.
Die Sechs haben sich nun zur Aufgabe gemacht das Beste aus Oldschool und Newschool in ihrem Sound zu vereinen und in ein 2019er Gewand zu stecken. Mit dieser Mischung werden sie 2019 die Bühnen erobern.
Wie DLIA live klingt? Energiegeladen, funky, positiv und voller Soul!

22.00 Casa Monica

Casa Monica bestehen aus Moritz Wagner (Gitarre + Voc), Manuel Wagner (Bass), Stefano Bonello (Drums) und Sara Müller (Voc) und wurden im Mai 2016 gegründet. Alle Bandmitglieder sind seit Jahren Teil der Konstanzer Musik- und Bandszene und spielten in vielen verschiedenen Bands.
Musikalisch definieren wir uns grob im Dunstkreis von Grunge/Alternative Rock(Melvins, Sonic Youth, Foo Fighters, Queens of Stone Age, Faith No More, Billy Talent) und Post-Punk/Indie (
Fugazi, Yeah Yeah Yeahs, Hot Snakes, Devo, Wipers, Gossip, Sleater-Kinney

 

23.00 Uhr - Funt.

Angefangen hat alles mit einem Kaminfeuer, einem Wohnzimmer voller Instrumente und ein paar Freunden, die eigentlich an einem Mittwoch zum Kickern gehen wollten. Zum Glück haben sie sich auf dem weg verlaufen und sind nie beim Kicker angekommen, denn sie trafen unterwegs auf eine DJ-Größe und einen unermüdlichen Waschbär, die beim fliegenden Holländer am Rheinufer gelandet waren.

Dort wurde von nun an musiziert und das Orchester wuchs und wuchs, und schließlich hatten sie auch tatsächlich einen eigenen Song, und dann immer mehr. Als die Truppe sich dann noch entschieden hatte, wer von ihnen welches Instrument betätigen würde, stand einem philharmonischen Konzert Nichts mehr im Wege. Seither tingeln sie durch Konstanz und das benachbarte Kreuzlingen, treten hier und da mal auf und reißen auch sehr gerne wieder ab.

Wir danken für die Unterstützung!

Alnatura-Logo

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zurück